Wie verbreiten sich Bettwanzen?

Viele Menschen haben Bettwanzen in Ihrer Wohnung, ohne zu den gefährdeten Zielgruppen zu zählen. Das heisst, sie fahren weder in Urlaub, sind nicht in der Tourismus- oder Beherbergungsbranche tätig, keine Geschäftsreisende oder ähnliches. Wie kommen also solche Personen an Bettwanzen?

Die Lösung ist denkbar einfach und recht vielfältig!

Zum Einen besteht die Gefahr der Bettwanzeneinschleppung durch die Anschaffung gebrauchter Möbel oder Textilien.
Flohmarktbesuche
Nachbar entsorgt mit Bettwanzen befallene Möbel durch Treppenhaus, etc.
Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel (Bus, Bahn, Taxi, Flugzeug)
Kinobesuche
Krankenhausaufenthalte
Besuche bei Bekannten/Verwandten die Bettwanzen unwissend o. wissentlich haben
Kindergärten, Schulen, Landschulheime
Bestellung im Internet (Bettwanzen reisen in Kartonverpackung)
Verlassene Vogelnester am/im Haus
Fledermäuse am/im Haus
und und und

Sie sehen anhand unserer Aufzählung das es überhaupt kein Problem ist, unbeabsichtigt an Bettwanzen zu kommen und es wird Jahr für Jahr schlimmer.

Bedauerlicher Weise tragen auch viele Schädlingsbekämpfer dazu bei, das sich Bettwanzen weiter ausbreiten können. Dies geschieht, weil die Kunden falsch aufgeklärt und auch falsche Bettwanzenbekämpfungen durchgeführt werden.

Oftmals werden mit Bettwanzen befallene Wohnungen entrümpelt und die Möbel und Gegenstände durchs Treppenhaus und aus dem Fenster in den Garten getragen und abgelegt. Die Bettwanzen fallen ab und gehen sofort in Deckung. Es ist nur eine Frage der Zeit wann die Tiere in Wohnungen einfallen und sich dort niederlassen und vermehren.

Wir hoffen, mit diesem kurzen Abriss mehr Sensibilität in die Problematik gebracht zu haben.

Unterhalten Sie sich mit uns doch auf Facebook … https://www.facebook.com/thermo2